J.H. Pilates

Joseph Pilates wurde 1883 in Mönchengladbach geboren. Als Kind litt er an Asthma und Rheuma. Er begann sich schon früh sportlich zu betätigen, um seinen Körper zu stärken und seinen Krankheiten entgegenzuwirken.

Als professioneller Boxer, Artist und Lehrer für Selbstverteidigung unterrichtet er anfangs vor allem Turner, Boxer und Mitglieder der Polizei. Im Laufe der Zeit begann Joseph Pilates sich mit Bewegungslehre und Yoga zu beschäftigen und sein eigenes ganzheitliches Körpertraining zu entwickeln.

Während des 2. Weltkrieges wanderte er nach Amerika aus und errichtete ein Box- und Trainingsstudio unterhalb des New York City Balletts. Seither waren viele seiner Schüler bekannte Tänzer und Choreographen, für die er individuelle Trainingsprogramme und Übungen entwickelte.

Für Joseph Pilates stand stets nicht nur das Training des Körpers sondern auch das des Geistes im Mittelpunkt der Arbeit. In der späteren Zeit begann Pilates Bücher zu schreiben, in denen er die Idee seines ganzheitlichen Körpertrainings zusammenfasste.

Joseph H. Pilates starb 1967, im  Alter von 84  Jahren in New York.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.